Herbstversammlung mit Jungtierbewertung in Wiegleben 2018

 

Zur diesjährigen Herbstversammlung der Gruppe Thüringen trafen sich 52 Mitglieder im Bürgerhaus in Wiegleben, 14 Mitglieder hatten sich entschuldigt. Durch Karsten Krauß und Mitglieder des Wiegleber Rassegeflügelvereines wurde die Versammlung mustergültig vorbereitet und durchgeführt.

Durch den 1. Vorsitzenden wurde die Versammlung um 09:15 Uhr eröffnet und alle Anwesenden sowie im Speziellen die anwesenden Ehrenmitglieder begrüßt. Anschließend gedachte die Versammlung dem jüngst verstorbenen Vereinsmitglied Herbert Schulz aus Immelborn mit einer Schweigeminute. 

Zur diesjährigen Jungtierbewertung wurden 70 Tiere in fast allen anerkannten Rassen gemeldet, nur die Storchtauben, Flügeltauben und Brüster fehlten. Durch unseren 1. Zuchtwart Gerhard Rößling wurden die anwesenden Preis- und Sonderrichter für die Bewertung eingeteilt. Im Anschluss an die Bewertung wurde durch die Zuchtwarte eine Sonderrichterschulung durchgeführt. 

 

Schriftführer Mirko Klee verlas ein ausführliches Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung in Winterstein, dieses wurde ohne Änderungswünsche oder Ergänzungen von der Versammlung bestätigt.

Im Rückblick auf die vergangen Zuchtsaison ging der 1. Vorsitzende u.a. auf die klimatischen Bedingungen ein, mit welchem unsere Tauben in diesem Jahr zu kämpfen hatten. Zusammenfassend konnte festgestellt werden, dass die enorme Trockenheit und Hitze unseren Tauben kaum zu schaffen gemacht hat und die Anzahl der Nachzuchten zumeist zufriedenstellend ausfiel. Andere Gattungen in der Klein- und Großtierzucht bekamen die Auswirkungen der klimatischen Verhältnisse schlechter. Bleibt zu hoffen, dass die Getreidepreise auf Grund schlechterer Ernten nicht größere Preissteigerungen erfahren. Im Folgenden gab Zfrd. Hüter einen Ausblick auf die kommende Schausaison, welche mit der Stammschau Thüringer Heimatrassen anlässlich der Grünen Tage von Thüringen auf dem Messegelände in Erfurt schon einen ersten Höhepunkt hatte. Die Besucherzahlen waren an allen Tagen immens, unsere Thüringer Farbentauben wurden durch zahlreiche Züchter in allen anerkannten Rassen in einer breiten Farbpalette gezeigt. Eine gelungen Werbung für unsere Sache. Ein Dank ging an alle Mitwirkenden. Anlässlich der Landesverbandsschau Thüringens am 16. und 17. November führen wir wieder eine Sonderschau durch. Die Thüringer Schildtauben und Thüringer Schnippen wurden in diesem Jahr als Rassen des Jahres im LV ernannt, beide Rassen werden im Eingangsbereich der Schau besonders präsentiert. Unsere diesjährige GSS findet vom 24 - 25.11. in Stadtilm statt. Weitere Highligts der Schausaison sind die 100. Nationale in Leipzig, unsere HSS in Ebendorf und die VDT-Schau in Kassel. Zfrd. Hüter rief zu einer regen Beteiligung der Schauen auf und erläuterte die neuen Bedingungen zur Vergabe der Dt. Meisterschaft im VDT. 

In den folgenden Tagesordnungspunkten ging der 1. Vorsitzende detailliert auf die HSS in Ebendorf und GSS in Stadtilm ein.

 

Durch H.J. Blum wurden die anwesenden Mitglieder aufgerufen in Absprache mit den jeweiligen Tierärzten die Bestände auf die Ausstellungssaison durch die Erstellung eines Gesundheitskonzeptes bestmöglich vorzubereiten. Er erläuterte hierbei seine Vorgehensweise und betonte die Wichtigkeit der Impfung des gesamten Bestandes, nicht nur einzelner Tiere welche für die Ausstellungen vorgesehen sind. Der 1. Vorsitzende gab die vom Bundestag beschlossenen Änderungen der Geflügelpestverordnung bekannt, welche Dank der Anstrengungen des BDRG erzielt werden konnten.

 

In der Mittagspause wurden die Versammlungsteilnehmer mit Thüringer Grillspezialitäten bestens versorgt. Anschließend erfolgte eine Besprechung der gezeigten Jungtiere an den Schaukäfigen durch die jeweiligen Sonderrichter. Folgende Züchter errangen auf ihre Rassen die begehrten Diplome:

 

Walter Hunger auf Thüringer Einfarbige, belatscht, gelbgrundfarbig

Holger Kaps auf Thüringer Schnippe, schwarz und Thüringer Goldkäfer

Matthias Hauck auf Thüringer Weißschwanz, kupfer und Thüringer Mäuser, gelb

Holkmar Traxdorf auf Thüringer Weißkopf, rot

Dr. Hartmut Blaufuß auf Thüringer Schwalbe mit Haube, schwarz

Roland Kirsten auf Thüringer Schwalbe, blaugehämmert

Michael Hüter auf Thüringer Mönchtaube, blau mit weißen Binden

 

Durch die Versammlung wurde der gelbe Thüringer Mäuser von Matthias Hauck zum Jungtierchampion gewählt, er erhielt hierfür ein eigens angefertigtes Band.

 

Im folgenden Tagesordnungspunkt ging H.J. Blum auf die Schwierigkeiten der Zucht Thüringer Mönchtauben im roten und gelben Farbenschlag ein. Er berichtet uns hier von seinen Kreuzungen und den damit erzielten Erfolgen aber auch Misserfolgen. Anhand mitgebrachter Tiere demonstrierte er das bisherig Erreichte. Er warb für weitere Mitstreiter in der Zucht dieser Raritäten. D. Beyer konnte hierfür schon gewonnen werden. Anhand mitgebrachter Tiere präsentierte er seine diesjährigen Zuchterfolge. Vor allem in Bezug auf eine satte Farbe und durchgefärbte Hand- und Armschwingen konnten seine Tiere z.T. überzeugen, nun gilt es noch die Farbabgrenzungen zu verfeinern und in der Zucht zu festigen. Zfrd. Hüter gab anhand von einigen Tieren einen  Überblick über seinen Stand der Erzüchtung Thüringer Mönchtauben im Farbenschlag blaufahl mit weißen Binden, auch hier ist noch einiges an züchterischer Arbeit erforderlich.

 

Unser 2. Zuchtwart Holger Kaps stellte im Folgenden die Thüringer Brüster als Rasse des Jahres im SV anhand mitgebrachter Tiere vor. Er ging hierbei auf die einzelnen Rassemerkmale und Feinheiten in der Farbgebung ein. In der Versammlung wurde die Entscheidung der Umbenennung des Farbenschlages braun in rot durch den BZA diskutiert. Es kam zum Ausdruck, dass der Farbenschlag aus genetischen Gesichtspunkten (geforderte dunkle Schnabelfarbe) eigentlich nur braun sein kann.

 

Durch Thomas Oberkersch wurden die anwesenden Mitglieder, welche jüngst einen runden Geburtstag gefeiert haben mit einer Flasche SV-Wein geehrt.

 

Im Punkt Verschiedenes rief der 1. Vorsitzende alle Mitglieder auf evt. Adressänderungen, welche u.a. durch die Gebietsreform entstanden sind zeitnah mitzuteilen um unnötige Portokosten zu vermeiden. Anschließend dankte er Karsten Krauß und seinem Team nochmals für die Ausrichtung der Herbstversammlung und überreichte ihm eine Flasche SV-Wein. Der Versammlung dankte M. Hüter für ihre Disziplin und wünschte allen Anwesenden maximale Schauerfolge bei den anstehenden Ausstellungen und eine gute Heimfahrt.

 

Michael Hüter

1.Vorsitzender

 

Bilder: Dustin Beyer


Frühjahrsversammlung in Winterstein 2018


Herbstversammlung mit Jungtierbewertung in Emleben


Am 07.10.2017 führte die Gruppe Thüringen ihre Herbstversammlung durch. 72 Mitglieder und zwei Gäste folgten der Einladung des 1. Vorsitzenden in die Mehrzweckhalle nach Emleben. Durch Zuchtfreund Rene Schmidt und sein Team wurde die Tagung erneut mustergültig vorbereitet.

Michael Hüter konnte neben dem Ehrenvorsitzenden des Hauptvereines Gerhard Rößling und dem 1. Vorsitzenden des Hauptvereines Jürgen Weichold auch fast alle Ehrenmitglieder der Gruppe zu der Herbstversammlung begrüßen. Auch die dänischen Zuchtfreunde Ejner Thomson und Peter Lautsen hatten den weiten Weg auf sich genommen um an der Versammlung teilzunehmen.

In einer Schweigeminute gedachte die Versammlung unserem kürzlich verstorbenen Mitglied Wilhelm Gebauer aus Oechsen.

Nach Einteilung durch den Zuchtwart Gerhard Rößling führten die anwesenden Preis- und Sonderrichter die Bewertung der mitgebrachten  Jungtiere mit anschließender Sonderrichterschulung durch. Thüringer Farbentauben in fast allen anerkannten Rassen (nur die Storchtauben und Mäuser fehlten) wurden gemeldet.

Schriftführer Mirko Klee lies in seinem ausführlichen Bericht die Abläufe der Jahreshauptversammlung unserer Gruppe vom 30.04. Revue passieren. Erfreulich, dass mit Zuchtfreund Frank Brömel aus Geschwenda ein neues Mitglied in unserer Gruppe aufgenommen werden konnte, er züchtet Thüringer Schwalben glattköpfig, blau ohne Binden.

Der 1. Vorsitzende Michael Hüter blickte in seinem Bericht auf die vergangene Zuchtsaison zurück. Diese verlief bei den meisten Mitgliedern unserer Gruppe sehr erfolgreich, so dass die meisten Jungtierschläge gut gefüllt sind. Auch die kommende Ausstellungssaison mit ihren Highlights GSS in Gumpelstadt, VDT-Schau in Leipzig, Nationale in Erfurt und HSS in Barchfeld waren Teil des Berichtes. Es bleibt nur zu hoffen, dass wir in diesem Jahr von Seuchen und damit verbundenen Ausstellungsverboten verschont bleiben. Der 1. Vorsitzende berichtete auch von einem Vortrag eines Vertreters der Thüringer Tierseuchenkasse anlässlich der jährlichen Versammlung des Zuchtbuches Thüringen mit angeschlossener Kreiszuchtwartschulung. Hier wurden Möglichkeiten aber auch Voraussetzungen für eine Vergütung im Seuchenfall beleuchtet. Michael Hüter berichtete, dass der Zuchtwert unserer Tauben bei der erforderlichen Wertermittlung im Schadensfall nicht berücksichtigt werden. Wollen wir hoffen, dass keiner von uns je auf die Leistungen der Tierseuchenkasse angewiesen ist.

 

Marcus Beck gab einen Ausblick auf die HSS in Barchfeld im Januar 2018, welche unsere Gruppe gemeinsam mit dem Barchfelder Verein ausrichtet. Er warb nochmals um rege Beteiligung an allen Arbeiten und Aktivitäten rund um die HSS. In ausgegebenen Listen hatten alle Mitglieder die Möglichkeit sich für die anstehenden Aktivitäten einzuschreiben und machten hiervon auch rege Gebrauch.

Für unsere GSS in Gumpelstadt teilte uns Ausstellungsleiter Christian Beck alle Eckpunkte mit und warb nochmals um eine rege Beteiligung, zum Versammlungstermin hatten erst 10 Mitglieder ihre Meldungen getätigt. Einige Züchter nutzten jedoch die Möglichkeit und übergaben ihre Meldebögen zur Versammlung direkt an den Ausstellungsleiter.

 

In unseren Herbstversammlungen stehen traditionell die Tiere im Mittelpunkt. Neben der Jungtierbewertung wurde in diesem Jahr das Thema „Putzen“ aufgegriffen. Unsere erfolgreichen Vereinsmitglieder Jürgen Koch, Matthias Hauck, Herbert Schulz und Jürgen Weichold zeigten uns anhand von mitgebrachten Tauben ihre Techniken zum Putzen von Rundhauben, Zeichnungsabgrenzungen wie z.B. der Schnippe sowie von Spitzkappen. Die Vorführungen stießen auf großes Interesse und so waren die Referenten dicht umsiedelt.

 

Die Gespräche an den Ausstellungskäfigen im Rahmen unserer Jungtierschau zwischen den Züchtern aber auch zwischen Züchtern und Preisrichtern wurden gern gesucht und rege geführt. Die begehrten Diplome errangen

 

Stephan Haftendorn auf Thüringer Einfarbige belatscht, silberfarbig

Klaus Hasselbarth auf Thüringer Goldkäfer

Roland Erkenbrecher auf Thüringer Weißschwanz blau m.w. Binden

Holkmar Traxdorf auf Thüringer Weißkopf, rot

Dustin Beyer auf Thüringer Weißlatz belatscht, schwarz

Roland Kirsten auf Thüringer Schwalbe glattköpfig, blau ohne Binden

Heiko Schönherr auf Thüringer Schwalbe m. Haube, blau m. schw. Binden

Karsten Krauß auf Thüringer Schildtaube, blau ohne Binden

Andreas Marx auf Thüringer Schnippen, blau sowie

Jürgen Weichold auf Thüringer Mönch spitzkappig schwarz-weißgeschuppt und

                                       Thüringer Brüster, braun.

 

Zum Jungtierchampion wurde der 1,0 Thüringer Schildtaube, blau ohne Binden von Karsten Krauß gekührt.

Im Tagesordnungspunkt Ehrungen überreichte der 2.Vorsitzende Thomas Oberkersch neben den Diplomen auch eine Flasche Wein an die anwesenden Mitglieder, welche seit der letzten Versammlung einen runden Geburtstag feiern konnten.

Im letzten Tagesordnungspunkt berichtete der 1. Vorsitzende über die bereits abgehaltenen Züchterbesuche rund um den Inselsberg, welcher durch Jürgen Koch und Michael Kley organisiert wurde, sowie den rund um Bad Liebenstein, welcher durch Marcus Beck vorbereitet wurde. Weiterhin teilte er uns mit, dass die GSS 2018 nicht wie ursprünglich geplant in Oberdorla, sondern im Ilm-Kreis stattfindet. Anschließend bedankte sich Michael Hüter für den harmonischen Verlauf der Versammlung und wünschte allen Anwesenden eine gute Heimfahrt und eine erfolgreiche Schausaison.

 

Michael Hüter

1.Vorsitzender

 

Bilder: Dustin Beyer


Frühjahrstagung 2017 in Emleben

Am Samstag den 29.04.2017 fand die diesjährige JHV des  SV Thüringer Farbentauben Gruppen Thüringen in der Gemeindehalle vom Emleben statt. Unser Zuchtfreund Rene Schmidt mit seinem Team hat die Halle wieder mustergültig für uns vorbereitet und ausgeschmückt, zudem wurden alle Mitglieder bestens versorgt.

 

62 Mitglieder unserer Gruppe sowie 3 Gäste nahmen an der Versammlung teil, 16 weitere Mitglieder waren entschuldigt. Um 10:15 Uhr eröffnete der Vorsitzende Michael Hüter die Versammlung und begrüßte besonders den anwesenden Ehrenvorsitzenden der Gruppe Thüringen Herman-Josef Blum sowie den Ehrenvorsitzenden des Hauptvereines Gerhard Rößling und alle anwesenden Ehrenmitglieder.

 

Durch unseren Schriftführer Mirko Klee wurde anschließend das Protokoll der Herbstversammlung 2016 verlesen. Dieses war sehr ausführlich und wurde von der Versammlung ohne Änderungen bestätigt.

 

In dem Bericht des Vorsitzenden lies Michael Hüter die Geschehnisse des letzten Jahres Revue passieren. Hierbei ging er besonders auf die stattgefundenen Ausstellungen in Rosa (GSS) und Erfurt (LV-Schau und VDT-Schau) ein und gratulierte allen erfolgreichen Ausstellern. Weiterhin dankte er allen Zuchtfreunden, welche bei dem Aufbau bzw. der Ausschmückung der Ausstellungen aktiv mitgewirkt haben. Zuchtfreund Hüter mahnte in seinem Bericht zudem, dass der Umgang von einzelnen Ausstellern mit den eingesetzten Preis- und Sonderrichtern verbesserungsbedürftig ist. Er forderte alle auf gemeinsam an einem Strang zu ziehen und kollegial und kooperativ miteinander umzugehen.

 

Unser Kassierer Holkmar Traxdorf gab einen detaillierten Kassenbericht. Trotz Mehrausgaben für Sondervereinsbänder für die Jahre 2017 und 2018 konnte ein Gewinn verbucht werden. Die Mitgliedsbeiträge wurden nahezu vollständig von allen Mitgliedern termingerecht eingezahlt.

 

Gehrhard Rößling gab einen ausführlichen Zuchtwartbericht. Im Blickpunkt seiner Ausführungen stand die Gruppensonderschau von Rosa. Gerhard ging auf alle ausgestellten Rassen und Farbenschläge einzeln ein und sprach Vorzüge aber auch Hinweise für die weitere Zuchtarbeit der einzelnen  Rassen/Farbenschläge an. Vor seinem Bericht bedankte er sich nochmals für die Ernennung zum Ehrenvorsitzenden des Hauptvereines im SV Thüringer Farbentauben und gab einen kleinen Rückblick auf seine bisher ausgeführten Ämter im Vorstand des Sondervereines.

 

Die Kassenprüfer Alexander Möller und Jürgen Koch konnten dem Kassierer eine vorbildliche Kassenarbeit bescheinigen und beantragten die Entlastung des Kassierer sowie des Gesamtvorstandes. Die Versammlung stimmte dem einstimmig zu. In den anschließenden Wahlen stand turnusgemäß nur der Kassierer zur Wahl. Holkmar Traxdorf wurde in seinem Amt bestätigt und einstimmig wiedergewählt.

 

Marcus Beck gab uns einen kleinen Ausblick auf die kommende Hauptsonderschau der Thüringer Farbentauben, welche am 12-14.01. 2018 in Barchfeld durch den RGZV Barchfeld und unsere Gruppe gemeinsam durchgeführt wird. Er stellte neben dem Ablauf der Schau auch die geplanten Programmpunkte des Rahmenprogrammes vor. Weiterhin warb er zur aktiven Unterstützung aller Mitglieder beim Käfigaufbau sowie der Durchführung der Schau.

 

Durch den Vorsitzenden konnten zahlreichen Mitgliedern die Glückwünsche zum runden Geburtstag ausgesprochen werden, weiterhin wurden Mitglieder mit runden Mitgliedsjubiläen mit einer Urkunde geehrt. Zuchtfreund Holger Kaps konnte zudem mit der silbernen Vereinsnadel für seine Verdienste um den Sonderverein ausgezeichnet werden.

 

Im Tagesordnungspunkt „Züchter sprechen über ihre Rassen“ wurden durch die Zuchtfreunde Dr. Hartmut Blaufuß und Walter Hunger die Thüringer Einfarbigen vorgestellt und ausführlich besprochen. Dr. Hartmut Blaufuß erläuterte anschaulich die Besonderheiten der Farbgebung. Er betonte, dass diese trotz ihrer optischen Unterschiede alle der „Blaureihe“ angehören, daher stammt auch der Name „Einfarbige“. Weiterhin wurden Thüringer Schwalben besprochen. Während Roland Kirsten und Erich Oberkersch glattköpfige Vertreter vorstellten und besprachen, präsentierten die Zuchtfreunde Jürgen Koch, Heiko Schönherr und Dr. Hartmut Blaufuß die Schwalbe mit Haube. Hier wurde nochmals auf die Farbgebung und Farbabgrenzung sowie die Feinheiten im Haubenaufbau aufmerksam gemacht. Anschließend fand ein reger Austausch anhand der mitgebrachten Tiere an den Käfigen durch zahlreiche Züchter statt. 

 

Durch den Vorsitzenden wurde anschließend ein Rückblick auf die JHV des Hauptvereines in Leimbach sowie eine Vorschau auf die Gruppensonderschau in Gumpelstadt gegeben.

 

Nach weiteren Absprachen und Beschlüssen beendete der 1. Vorsitzende die Versammlung um 14:30 Uhr und wünschte allen Anwesenden einen erfolgreichen Zuchtverlauf.

 

Michael Hüter

1. Vorsitzender

 

Fotos: Dustin Beyer

 


Herbsttagung 2016 in Emleben

Am 08.10. führte die Gruppe Thüringen ihre alljährliche Herbstversammlung in der erprobten Mehrzweckhalle in Emleben durch. Ein besonderer Dank geht an Rene Schmidt und seinem Team für die Herrichtung des Objektes, dem Aufbau der Käfige sowie der sehr guten Versorgung von Mensch und Tier.

 

Kurz nach 09:00 Uhr eröffnete M.Hüter die Versammlung. Knapp 60 Zuchtfreunde nahmen an der Tagung teil, 18 Züchter waren entschuldigt. Ein besonderer Gruß ging an den Ehrenvorsitzenden der Gruppe Thüringen Hermann Joseph Blum sowie dem Vorsitzenden des Hauptvereines Jürgen Weichold.

Nach der Begrüßung gedachte die Versammlung den jüngst verstorbenen Zuchtfreunden Helmut Storch aus Leina sowie unserem Gerhard Liebscher aus Suhl.

 

Durch unseren Zuchtwart Gerhard Rößling wurden anschließend die Preisrichter für die anstehende Sonderrichterschulung eingeteilt. Die Sonderrichter Holger Kaps, Olaf Hartleib und Karsten Krauß sowie Thomas Oberkersch nahmen an der Schulung teil. An dieser Stelle sei nochmal erinnert, dass die Teilnahme an den Schulungen Pflicht ist und zukünftig bei der Einteilung zu Sonderschauen berücksichtigt wird. Im Rahmen der Schulung wurden die diesjährigen Diplomtiere und das Championtier, eine 0,1 Thüringer Schwalbe glattköpfig, blau mit schwarzen Binden aus der Zucht von Roland Kirsten ermittelt. Nochmals herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger.

 

Durch Mirko Klee wurde in einem ausführlichen Bericht ein Rückblick auf die letzte Jahreshauptversammlung mit angeschlossenen Vorstandswahlen gegeben. In den folgenden Berichten gab Michael Hüter einen Rückblick auf die Geschehnisse und Aktivitäten der letzten Wochen sowie einen Ausblick auf zukünftige Aktivitäten. Die anstehende Schausaison stand hierbei besonders im Mittelpunkt. Hier folgt in diesem Jahr ein Highlight dem Anderen. Am 05. & 06.11. findet die Landesschau Thüringens auf dem Messegelände in Erfurt statt. Unsere Thüringer Schwalben, Storch- und Flügeltauben stehen hierbei als Rassen des Jahres im Landesverband besonders im Blickpunkt. Nur eine Woche später folgt unsere Gruppenschau in Rosa. Ausstellungsleiter Jörg Peter gab eine kurze Vorschau und machte hierfür nochmals Werbung. Vom 25.-27.11. findet die diesjährige VDT-Schau in Erfurt statt, durch unsere Gruppe werden die Thüringer Mondtauben als Rasse des Jahres im Sonderverein in einer Schauwand besonders präsentiert. Auch die HSS am 07. & 08.01.2017 in Gestungshausen wurde besonders besprochen. Neben Übernachtungsmöglichkeiten wurden auch das Rahmenprogramm sowie der Meldeschluss angesprochen, mehrere Mitglieder sicherten die Teilnahme an der HSS zu.

 

Nach der Mittagspause wurden gesondert mitgebrachte Tauben besprochen. Jürgen Weichold übernahm die Besprechung Thüringer Mondtauben und ging hierbei besonders auf die Feinheiten der Farbgebung sowie den Typ ein. Holger Kaps besprach anschließend Thüringer Schnippen in schwarz. Neben dem Typ ging er besonders auf die Kopfpunkte und die korrekte Form und Größe der Schnippe ein. Anhand der von ihm mitgebrachten Tiere zeigte er eindrucksvoll die geforderte lackreiche Schwanzfederfarbe mit Decke und Keil.

 

Im abschließenden Tagungsordnungspunkt Ehrungen konnte durch Thomas Oberkersch unserem Zuchtfreund Rolf Ruft zur 50 jährigen SV-Mitgliedschaft gratuliert werden. Weitere Gratulationen gingen an die Jubilare der runden Geburtstage. Auch einige SV-Ehrennadeln konnten übergeben werden. M.Hüter überreichte die errungenen Diplome sowie den Ehrenteller für das Champion-Tier von R.Kirsten.

 

 

Gegen 13:30 Uhr beendete M. Hüter die Versammlung und wünschte allen Zuchtfreunden einen guten Nachhauseweg sowie eine erfolgreiche Ausstellungssaison.

Die besten Jungtiere:

 

Thüringer Einfarbige hellgrungfarbig - Herbert Theiß

Thüringer Weißschwanz blau ohne Binden - Roland Erkenbrecher

Thüringer Mäuser gelb - Dirk Henning

Thüringer Möch spitzkappig schwarz-weißgeschuppt - Jürgen Weichold

Thüringer Schwalbe glattköpfig blau mit schwarzen Binden - Roland Kirsten     CHAMPION-TAUBE

Thüringer Schwalbe mit Haube blau mit schwarzen Binden - Heiko Schönherr

Thüringer Flügeltaube schwarz - Christian Stoischek

Thüringer Mondtaube gelb - Günter Pabst

Thüringer Brüster gelb - Jürgen Weichold


Frühjahrstagung 2016 in Elxleben

Am letzten Apriltag in diesem Jahr trafen sich die Züchter und Freunde Thüringer Farbentauben in Elxleben in der Gaststätte „Zum schwarzen Hahn“ zur alljährlichen Frühjahrsversammlung. Doch in diesem Jahr standen neben den herkömmlichen Punkten in der Tagesordnung 2 besondere Wahlen an, die Wahlen der beiden Vorsitzenden.

Gegen 9.00 Uhr trafen sich die Vorstandsmitglieder der Gruppe zu einer kleinen Besprechung und Planung der Versammlung und gegen 10.00 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Hermann-Joseph Blum die Versammlung und begrüßte die anwesenden Züchter.

 

Im Verlauf der Tagung, wurden die vergangenen HSS und GSS ausgewertet, es wurde ein Ausblick auf die kommende Saison gegeben und Ehrungen und Auszeichnungen verliehen.

 

Wie bereits bekannt legte unser 1. Vorsitzender Hermann-Joseph Blum sein Amt nieder, sodass sich ein Nachfolger finden musste. Unser junger Zuchtfreund Michael Hüter aus Elxleben erklärte sich für die Übernahme dieses Amt bereit. Nach 18-jähriger Leitung unserer Gruppe wird dieser Posten also in die Hand eines jungen engagierten Zuchtfreundes gegeben, der damit in sehr große Fußstapfen treten muss. Unser Hermann-Joseph wird allerdings auch in Zukunft Teil des Vorstandes bleiben, da er einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde.           

                 

Unser Zuchtfreund Dr. Hartmut Blaufuß, 2. Vorsitzender der Gruppe, ebenfalls 18 Jahre in diesem Amt legte ebenfalls sein Amt nieder, sodass auch hier ein neuer Kandidat gesucht wurde. Thomas Oberkersch aus Ferna wurde dafür vorgeschlagen und auch einstimmig gewählt.

 

Die beiden neuen Vorsitzenden sind nicht nur Züchter, sondern auch Preisrichter, sodass wir alle davon ausgehen, dass sie ihre Funktionen im vollen Maße wahrnehmen werden und ihre Pflichten erfüllen werden.

Neben all den Formalitäten und Wahlen blieb allerdings auch Zeit für unsere gefiederten Freunde. Zur Tierbesprechung wurden Thüringer Schildtauben der Blaureihe mitgebracht und von unserem Zuchtwart Gerhard Rößling, sowie den beiden Preisrichtern Karsten Krauß und Thomas Oberkersch ausführlich vorgestellt.

 

Gegen 14.00 Uhr traten dann alle Züchter die Heimreise an und eine schöne Versammlung ging zu Ende.

 

Dustin Beyer

 

Webmaster


Herbsttagung 2015 in Emleben

Nach der, für unsere Mitglieder, sehr erfolgreichen Landesverbandsschau in Erfurt mit 460 und unserer Gruppen-Sonderschau in Barchfeld mit 837 Thüringer Farbentauben,hier nochmal ein kleiner Rückblick auf unsere Herbstagung 2015 in Emleben,die mit über 70 Zuchtfreunden sehr gut besucht war. Zu Beginn der Tagung konnte der Vorsitzende Hermann Joseph Blum mit Kurt Wehrwein und Herbert Dörr aus dem hessischen Vogelsbergkreis auch zwei Ehrengäste begrüßen.Ein weiterer junger Züchter von Thüringer Farbentauben und PR,Sandro Lämmerzahl,nahm an unserer Tagung teil.Nach dem herzlichen Dank an die Emlebener Zuchtfreunde für die tolle Organisation dieser Tagung,gedachten die 

Anwesenden dem verstorbenen ehemaligen Mitglied Heinz Heinemann.Danach wurde die Liste der entschuldigten Mitglieder verlesen.Unser Zuchtwart Gerhard Rößling teilte die anwesenden Preisrichter für die Jungtierbewertung ein.Über 100 Jungtiere standen in diesem Jahr zur Bewertung und nochmal ca 40 für die vorgesehene Tierbesprechung.Darüber wurde hier bereits berichtet.Während der Zeit der Bewertung wurden die Protokolle der Frühjahrstagung in Oberdorla und der Vorstandssitzung in 

Elxleben durch unseren Schriftführer Mirko Klee und unseren Webmaster Dustin Beyer verlesen. Beide haben diese Tagungen sehr detailiert dargestellt.Beide Protokolle wurden von den Anwesenden ohne 

Beanstandungen angenommen und bestätigt.In seinem Kurzbericht an die Versammlung gab der Vorsitzende klare Hinweise auf die Bestimmungen des SV und des VDT zu Ehrungen und Auszeichnungen.Ein ganz wichtiger Punkt in diesem Bericht war die Vorbereitung zur Präsentation der Rassen des Jahres im Landesverband Thüringer Rassegeflügelzüchter,unserer Weißköpfe,Weißlätze und Weißschwänze.H.J.Blum berichtete,daß die Schauleitung eine Großvoliere zur Verfügung stellt,die von uns gestaltet wird und mit den drei Rassen paarweise besetzt wird.Die Schauwand,bekannt durch die Rasse des Jahres im BDRG 2013 steht ebenfalls zur Verfügung uns wird mit Stämmen dieser drei Rassen zur Bewertung besetzt.Die Schauwand wird durch die Zuchtfreunde Michael Hüter und Sandro Lämmerzahl aufgebaut.Die Zuchtfreunde Marcus Beck und Michael Hüter berichteten unter Top 7 von den Vorbereitungen der Gruppen-Sonderschau in Barchfeld und der Busfahrt zur Haupt-Sonderschau 

im hessischen Seligenstadt.

Unter Top 8 kam es durch unseren Zuchtfreund Hartmut Blaufuß zu den gewohnten Gratulationen der Züchter,die seit der Frühjahrstagung eine runden Geburtstag hatten.Ehrennadeln des SV und des VDT konnten ebenfalls verliehen werden.Mit der Silbernen Nadel des SV konnten Hartwig Biebler,Roland Erkenbrecher,Harald Hering,Christian Kellner,Klaus Nürnberger,Hildegard Blum und Dirk Wolfram geehrt werden.Mit der Goldenen die Züchter Martin Heyder und Erich Oberkersch.Mit der Silbernen Nadel des VDT wurden Helmut Storch,Reimund Heß,Dieter Helm,Gunter Hartmann und Walter Specht geehrt. Mit Gold des VDT Hubertus Rothamel und Werner Gottschild.Danach kam es zu der gewohnten Besprechung des Zuchtwartes mit den Preisrichtern an den bewerteten Tieren und anschließend mit deren Austellern.

Breiten Raum nahm die Tierbesprechung an den Thüringer  Schwalben, Weißlätzen, Weiß-schwänzen,Goldkäfern und Storchtauben ein.Diese wurde insbesondere von unserem PV Vorsitzenden der PV Thüringen,Jürgen Weichold, vorgenommen. Finkenzeichnung,Körpergröße,Latzgröße und weiße Klappen bei den Storchtauben standen im Focus.Zuchtfreund Weichold erklärte alle diese Schwirigkeiten in der Zucht sehr ausführlich und gab als Fazit den PR mit auf den Weg,größte Sorgfalt und Fingerspitzengefühl bei der Beurteilung dieser Rassekriterien,walten zu lassen.Zu den Finkenzeichnungen wurde klar zum Ausdruck gebracht,daß diese entweder vollständig da sein müssen oder eben nicht.Finken auf nur einzelnen Schwingen führen zu unteren Noten.

Unter Punkt 10 gab der Gruppenvorsitzende die Planungen der nächsten Jahre bekannt.Die nächste 

Frühjahrstagung findet am 30.04.2016 in Elxleben bei Arnstadt statt.Die Gruppen-Sonderschauen sind bis 2020 vergeben.2015 Barchfeld,2016 Rosa(KV Schmalkalden)2017 Gumpelstadt(KV Bad Salzungen)2018 in Oberdorla,2019 in Dermbach und 2020 in Eckardsberga durch den GZV Wickerstedt.Allen Vergaben dieser Schauen lagen schriftliche Anträge vor.Unsere Herbsttagungen werden bis auf Weiteres von unseren Zuchtfreunden Rene Schmidt und Andreas Marx in Emleben stattfinden.Auch die Frühjahrstagung 2017 findet in Emleben statt.2018 in Oberdorla bei unseren Zuchtfreunden Beate und Dieter Kieser,sowie Walter Steinbrecher.

Unter Punkt 11 wurden die Diplome für die besten Tiere der Jungtierbewertung verliehen und das 

Championtier mit einer großen Vase geehrt.Dazu berichteten wir bereits.Unser Kassierer Holkmar Traxdorf mußte uns berichten,daß unsere Stickerei Hohlbein ihre Arbeit demnächst beenden wird.Daher haben wir beschlossen,für die nächsten 3 Jahre unsere Erinnerungsbänder jetzt schon anfertigen zu lassen.In seinem Schlußwort dankte der Vorsitzende Hermann Joseph Blum allen Anwesenden für ihr Kommen,vor allem für die rege Mitarbeit und teilte der Versammlung mit,daß er aus gesundheitlichen Gründen den Vorsitz der Gruppe im kommenden Frühjahr nach 18 Jahren in jüngere Hände legen wird.Er wünschte den Züchtern viele schöne Erfolge auf den Ausstellungen und persönlich alles Gute und einen guten Nachhauseweg.

 

Dustin Beyer und Hermann-Joseph Blum


Frühjahrstagung 2015 in Oberdorla 

Eine,von unseren Zuchtfreunden Beate und Dieter Kieser,sowie Walter Steinbrecher hervorragend vorbereitete Frühjahrstagung im Hause "Vogtei",wurde von 50 Mitgliedern der Gruppe Thüringen besucht.Um 8.30 Uhr trafen sich zunächst die Vorstandsmitglieder zur Beratung und recht pünktlich um 10.00 Uhr konnte der 1.Vorsitzende Hermann Joseph Blum neben den anwesenden Mitgliedern auch Ehrengäste begrüßen und den Oberdorlaer Zuchtfreunden auf das Herzlichste Danke sagen.

Die Zuchtfreunde Kurt Wehrwein und Herbert Theiß aus Gemünden im hessischen Vogelsbergkreis und den Vorsitzenden des SV Zwerg-Sulmtaler Klaus Reich aus Schweina waren unsere Ehrengäste.Natürlich war auch unser Vorsitzender des SV der Züchter Thüringer Farbentauben Jürgen Weichold anwesend.

In der Totenehrung erhoben sich die Anwesenden von ihren Plätzen zum ehrenden Gedenken an unseren verstorbenen Ehrenvorsitzenden Horst Ilgen und unseren verstorbenen Zuchtfreund Reiner Storch aus Seligenthal.Die entschuldigten Mitglieder wurden verlesen und danach konnte unser Schriftführer Mirko Klee das Protokoll der Herbsttagung in Emleben vortragen.Ohne Einwände wurde es von der Versammlung angenommen.

Als Wahlleiter für die Wahl der Beisitzer wurde Jürgen Weichold vorgeschlagen und einstimmig gewählt.Ebenso einstimmig wurden unsere Kassenprüfer Erich Oberkersch und Dieter Kieser gewählt.

Breiten Raum nahmen naturgemäß die Berichte des Vorstandes ein,die in hohem Maße von positiven Eindrücken des Vergangenen Arbeitsjahres Zeugnis ablegen konnten.So konnte unser Zuchtwart Gerhard Rößling zur Siegerschau in Leipzig 2014 Bundessieger mit seinen schwarzen Weißköpfen werden.Zur Gruppen-Sonderschau in Urnshausen war er mit seinen schwarzen und gelben Weißköpfen auch bester Aussteller und errang den großen Ehrenteller des Bürgermeisters.Die, von unserem Zuchtfreund Helmut Wolfermann aus Frankfurt a.Main, gestifteten Gedächtnispreise errangen die Zuchtfreunde Manfred Bielert,Helmut Büchner,Heiko Schönherr und Holger Kaps.Den Leistungspreis der Gruppe Thüringen errangen die jungen Züchterinnen Lisa Marie und Lea Theres Oberkersch auf Schnippen blaufahl.Thüringer Meister zur LV Schau in Erfurt 2014 wurden Dr.Hartmut Blaufuß Einfarbige blaugrundig, Gerhard Rößling Weißköpfe schwarz,Holkmar Traxdorf Weißköpfe rot,Heinz Jörg Hausemann Weißlätze gelbfahl,Uwe Hofmann Schwalben schwarz und Roland Kirsten Schwalben blau.Deutsche Meister zur VDT Schau in Ulm aus unserer Gruppe: Stefan Haftendorn Einfarbige blaugrundig,Matthias Hauck Weßschwänze Kupfer,Holkmar Traxdorf Weißköpfe rot und 2 mal Jürgen Weichold Brüster braun und gelb.Zu HSS in Talheim konnten fünf Titel "Rassechampion"von Mitgliedern der Gruppe Thüringen errungen werden.Andreas Henke Goldkäfer,Stefan Haftendorn Einfarbige,Matthias Hauck Weißschwänze,Dieter Kieser Schwalben und Hoger Kaps Schnippen.

Allein zur LV Schau wurden 468 und zur Gruppen-Sonderschau eine Woche später über 700 Thüringer Farbentauben in höchster Qualität von unseren Mitgliedern gezeigt.Der Gruppenvorsitzende gratulierte im Namen aller Mitglieder den erfolgreichen Züchtern.

Im Rahmen seines Berichtes wurde der Zuchtfreund Herbert Theiß aus Gemünden herzlich willkommen geheißen und als neues Mitglied in unsere Reihen einstimmig aufgenommen.Vor der Abstimmung stellte er sich kurz vor.

H.J.Blum gab auch bekannt,daß er zur Frühjahrstagung 2016 nach 18 jähriger Vorsitzendentätigkeit,seine Funktion in junge Hände legen wird.

Unser Kassierer Holkmar Traxdorf erläuterte die Finanzen der Gruppe und gab bekannt,daß die Beitragssäumigen jetzt angeschrieben werden,die dann 14 Tage Zeit haben,ihre rückständigen Beiträge zu entrichten.Nichtzahlende werden danach als ruhende Mitglieder geführt.Diese haben dann aber keinen Anspruch auf Unterlagen und Informationen,aber die Möglichkeit,sich mit uns in Verbindung zu setzen und sich zu erklären,wie eine vollwertige Mitgliedschaft weiter geführt werden kann.Unter diesem TOP erläuterte auch unser Vorstandsmitglied Marcus Beck den Ablauf der vergangenen Gruppen-Sonderschau 2014 in Urnshausen.In der Aussprache zu den Berichten kam es zu einer erfreulich regen Mitarbeit der Anwesenden,die recht zahlreiche Wünsche äußerten und Vorschläge zur Verbesserung der Arbeit in der Gruppe machten.Im Focus standen dabei insbesondere die Bewertungen der Tiere auf unseren Schauen,die Größe der Schwalben und die Oberschnabelfarbe bei seltenen Farbenschlägen der Flügeltauben,sowie die Latzgröße unserer Weißlätze. Die Finkenzeichnung stand dabei ebenfalls in der Diskussion.

Der Gruppenvorsitzende erläuterte die anstehenden Vorbereitungen zur Sonderschau anläßlich der LV-Schau mit den Rassen des Jahres im LV Weißschwänze-Weißköpfe u.Weißlätze.Fast 25 Zuchtfreunde,die einen runden Geburtstag oder eine hohe Zahl von Mitgliedsjahren seit unserer Herbstagung hatten,wurden durch Hartmut Blaufuß geehrt.Erfeulich dabei auch,daß unser Walter Hunger aus Leipzig während der HSS in Talheim zum Ehrenmitglied im SV ernannt werden konnte.

Die Kassenprüfer konnten unserem Kassierer eine tadellose Arbeit bescheinigen und der Gesamtvorstand wurde einstimmig entlastet.

Jürgen Weichold nahm die Wahl der Beisitzer vor und mußte dabei leider feststellen,daß sich ein Zuchtfreund nicht erklärt hat,ob er weiter im Vorstand mitarbeiten kann und leider auch nicht anwesend war.Somit wurden Marcus Beck,Holger Kaps,Michael Hüter,Thomas Oberkersch und als neuer Beisitzer für Internetangelegenheiten unser Dustin Beyer 

einstimmig gewählt.Alle nahmen die Wahl an.Rückblick auf die HSS Talheim und Vorschau auf die HSS in Seligenstadt nahm unser Vorsitzender des Hauptvereines vor und Michael Hüter erklärte Busfahrt und Hotelfragen für Seligenstadt.Eine rege Tierbesprechung folgte an den Brüstern und Weißschwänzen mit einer interessanten Geschichte von unserem Jürgen Weichold über seine Zucht mit den Brüstern.Unsere nächste Gruppen-Sonderschau in Barchfeld wurde vom Ausstellungsleiter Marcus Beck erklärt.In seinem Schlußwort zur Versammlung dankte Hermann Joseph Blum für die rege Mitarbeit aller Anwesenden und kündigte an,daß zu allen aufgeworfenen Fragen eine gesonderte Vorstands-Sitzung einberufen wird und deren Ergebnis zur Herbsttagung am 10. Oktober 2015 in Emleben bekannt gegeben werden kann.Er wünschte allen Zuchtfreunde einen guten Nachhauseweg.

 

Hermann Joseph Blum



Herbsttagung 2014 in Emleben

Die Herbsttagung führte uns in diesem Jahr wieder mal nach Emleben, dort wurden wir in einer großen Mehrzweckhalle empfangen und bestens versorgt.

Natürlich war an die Versammlung die alljährliche Jungtierbewertung angeschlossen. Viele Jungtiere fanden den Weg in den Käfig und wurden von den Preisrichtern der Gruppe bewertet. Außerdem wurde aus jeder Rasse ein Diplomtier gekürt und von diesen dann der Champion.
In diesem Jahr kam die Championtaube aus dem Schlag von Holkmar Traxdorf (Thüringer Weißkopf rot)


Frühjahrstagung 2014 in Geraberg

Unsere Frühjahrstagung führte uns in diesem Jahr nach Geraberg im Ilmkreis. Wir waren in einem großen Saal mit guter Mittagsverpflegung untergebracht.

Unter dem Tagesordnungspunkt "Züchter sprechen über ihre Rassen" ging es in diesem Jahr um die Thüringer Mäuser und die Thüringer Weißköpfe. Einige Zuchtfreunde brachten Tiermaterial mit, um uns die genauen Rassemerkmale zu erläutern und auch Fehler aufzuzeigen.
Nachfolgende Bilder zeigen die Besprechung der mitgebrachten Jungtiere.